Regionalliga Bayern allgemein - unsere Konkurrenz und die Lage der Liga

Dieses Thema im Forum "Liga" wurde erstellt von bla1860, 12. August 2017.

  1. bla1860

    bla1860 Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    224
    Sodalla,

    da ich, fleißig wie ich bin, gerade einen Beitrag zur allgemeinen Situation und eine erste kleine Einschätzung zur Liga und unserem Standing darin schreiben wollte - allerdings keinen passenden Thread gefunden habe - erstelle ich nun einen neuen Thread.

    Inhalt soll ganz einfach alles rund um die RL Bayern sein.

    Also banale Dinge wie Ergebnisse der Spiele ohne unsere Beteiligung. Aber auch Dinge die darüber hinaus gehen wie zB Einschätzungen zur Liga, usw.
     
    #1 bla1860, 12. August 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. August 2017
    Buergi gefällt das.
  2. bla1860

    bla1860 Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    224
    Grund warum ich den Thread erstellt habe ist, dass ich mir spätestens seit den Ergebnissen heute dann doch kleinere Sorgen um uns mache.

    Ich bin eigentlich, im Gegensatz zu vereinspolitischen Dingen, keiner der beim Sportlichen komplett in schwarz oder weiß denkt, und werde das auch weiterhin nicht tun.

    Es ist nur so, dass ich die letzten Wochen aufgrund der Ergebnisse und der Tabellensituation in eine klitzekleine Euphorie verfallen bin.
    Ich denke da bin ich nicht der einzige. Diese Euphorie heißt jetzt nicht, dass ich fest von der Meisterschaft ausgehe, das fordere oder gar erwarte.
    Aber, ich habe eigentlich seit Beginn der Vorbereitung gesagt, dass ich doch recht fest von einer Platzierung unter den ersten 3 ausgehe. Und da habe ich mich die letzten Wochen bestätigt gefühlt.

    Jetzt ist es nicht so, dass sich das von einem Moment auf den anderen schlagartig geändert hätte.
    Aber wenn man sich die Situation mal genauer anschaut, dann kommt zu dem ohnehin schon aufgrund der unterschiedlichen Anzahl an Spielen verzerrten Tabellenbild auch noch hinzu, dass wir bisher - so ehrlich muss man sein - kaum wirklich ernstzunehmende Gegner hatten.

    Ich hab das lange anders gesehen, weil ich dachte, dass speziell Memmingen und Burghausen schon eher im oberen als im unteren Tabellendrittel zu finden sind.

    Aber wenn man sich jetzt, wo das langsam (sehr langsam) ein wenig Aussagekraft bekommt anschaut, dann waren unsere Gegner bisher:

    Memmingen: Aktuell 17. mit 3 Punkten aus 6 Spielen. Unter anderem Niederlagen gegen Fürth und Ingolstadt, sowie eine Heimniederlage gegen Garching. Einzige Punkte bisher zuhause gegen Seligenporten geholt.

    Burghausen: Aktuell 15. mit 4 Punkten aus 5 Spielen. "Highlights": 1:4 zuhause gegen Illterissen und 2:3 zuhause gegen Ingolstadt.

    Rosenheim: Aktuell immerhin 7. Allerdings hat man sich da sehr sehr schwer getan. Die Tore beide unmittelbar vor Schluss und jetzt auch nicht das was man als "normale Tore" bezeichnet. Einmal Eigentor nach Ecke, wo wenn man ehrlich ist weit und breit niemand von uns in der Nähe war. Und dann halt Konter aufs leere Tor, da TW aufgerückt. Rosenheim ist sicher ne "eklige" Truppe die wahnsinnig schwer zu bespielen ist. Das sieht man auch an ihren anderen Ergebnissen. Die schießen nicht viel und kassiern nicht viel. Ich rechne mit denen am Ende auch ungefähr da wo sie aktuell stehen. Allerdings ist es nicht unbedingt ein Gütesiegel für uns dass man gegen so jemanden (nicht despektirlich, wie gesagt die sind eklig) zuhause nach eher müdem Kick auf diese Art gewinnt.

    Nürnberg: Aktuell 11. mit 7 Punkten aus 6 Spielen. Scheinen sich jetzt langsam bisschen zu fangen. Aber wer 4 Buden gegen Schalding kassiert kann jetzt nicht die Übermacht sein. Is ne Truppe mit starker Offensive und schwacher Defensive. Das hat man auch gegen uns recht deutlich gesehen. Ich sags mal so.. das Spiel gegen die war für Fans geil, für Trainer und Taktikfreaks Horror. Der Sieg dann aufgrund des Zustandekommens des 4:3 auch wieder irgendwie glücklich. Is aufgrund des Geisterspiels schwer zu bewerten. Aber an sich denke ich, dass wir die "souveräner" besiegen sollten.

    Schalding: Aktuell 13 mit 6 Punkten aus 5 Spielen. Die letzten beiden Spiele 11 Gegentore. Davor sah das aber recht ordentlich aus. Haben immerhin am 1. Spieltag die Überraschungsmannschaft Buchbach geschlagen. Meiner Meinung nach aber klarer Abstiegskandidat. Die werden sicher hier und da mal nen Überraschungssieg landen, alles in allem werden die aber sehr große Probleme bekommen. Fand ich bisher so ziemlich unseren souveränsten (nicht besten aber souveränsten) Auftritt. Da hat man in der 2. Halbzeit dann doch gesehen, dass wir ne Klasse besser sind.

    So das waren die Siege. Dazu kommt, nein ich habe es nicht vergessen oder verdrängt:

    Buchbach: Aktuell 2. mit 13 Punkten aus 6 Spielen. Somit momentan (ausser den Roten die 2 Spiele weniger haben) unser ärgster Verfolger. Is finde ich ähnlich wie Rosenheim ne "eklige" Mannschaft, die sehr viel über Taktik, Kampf, Härte und Leidenschaft kommt. Sieht man auch an den Ergebnissen. Der höchste Saisonsieg war ein 2:0 gegen Seligenporten. Allerdings kassiert man kaum Gegentore und ist sehr sehr schwer zu besiegen. Ausser dem Sieg gegen uns finde ich persönlich das beeindruckendste Ergebnis das 1:1 in Illertissen. Aber auch der Auswärtssieg in Ingolstadt kommt nicht von ungefähr. Bei denen bin ich echt gespannt wie lange die sich oben halten können. Ich sehe die momentan am Ende (auch wenns noch sehr früh ist) eher in Region Rosenheim als in Region Bauern, Schweinfurt, Illterissen (zu denen ich gleich noch komme).

    So.. was mir da halt auffällt ist, dass wir gegen den eigentlich einzigen Gegner den man bisher als so etwas wie eine Spitzenmannschaft bezeichnen könnte verloren haben.
    Der Rest waren sozusagen Pflichtsiege. Die hat man auch alle geholt. Die einen souveräner, die meisten weniger souverän.
    Das ist auch schön und gut und ich will da auch 0 meckern. Gerade weil ich der Überzeugung bin, dass wir im Laufe der Spielzeit stärker werden. Der Kader hat nochmal Qualität hinzu bekommen mit Ziereis und Steinhart. Man hat irgendwann auch weniger Spiele und mehr Zeit zum Trainieren und regenerieren, und und und.

    Dennoch trügt die durchschnittliche Stärke/oder eher Schwäche der bisherigen Gegner ein wenig das Bild.
    Dafür kann natürlich niemand etwas. Du musst die Spiele so spielen wie sie der Spielplan listet. Und vermutlich ist es auch nicht das schlechteste erstmal eher schwächere Gegner als gleich die ganz großen Brocken zu haben.

    Ich hab nur so ganz leichte Bedenken bzgl des Spiels am Donnerstag gegen Illertissen.
    Und nein, das ist nicht erst seit dem heutigen 7:1 gegen Schalding so. Ich hab schon vor 2 Wochen geschrieben, dass Illertissen für mich der erste richtige Gratmesser wird.
    In meinen Augen ist das eine Truppe die auf jeden Fall am Ende in den Top 5 stehen wird. Die können, je nachdem wie viele Ausrutscher sich Schweinfurt, die Roten und wir landen, auch ganz oben mit reinrutschen.
    Das wird sehr interessant und in meinen Augen eine absolute Standortbestimmung.

    Stand heute gehe ich leider von großen Problemen und eigentlich auch einer Heimniederlage aus.
    Ich hoffe dass es anders kommt, aber das ist mein Gefühl bzw meine Einschätzung.

    Grundsätzlich bleib ich aber bei meiner Einschätzung von Platz 1 - 3 am Ende.
    Bayern, Schweinfurt und Illertissen sehe ich dabei als die größten Konkurrenten an.
    Aber auch bei Augsburg glaub ich, dass die nach ihren Startschwierigkeiten nochmal kommen.
    Das dürfte in meinen Augen am Ende die Top 5 sein. Buchbach und Rosenheim spielen dann Platz 6 und 7 aus.

    Aber das ist jetzt vlt dann doch ein bisschen weit gegriffen :wink:

    PS: Schande über mein Haupt. Mit keiner Silbe erwähnt und komplett vergessen habe ich Bayreuth, die ja auch mehr als gut gestartet sind. Zu denen hab ich aber irgendwie keine wirkliche Meinung und glaub auch, dass es da nicht für ganz oben reichen wird.
     
    Snoopy. gefällt das.
  3. Snoopy.

    Snoopy. Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    481
    Es geht ja in erster Linie jetzt mal darum, die Liga zu halten. Wenn du am Anfang der Saison die Spiele gewinnst und damit den Punktekonto in gehobenen Lagen führst, ist das erst mal gut. Mal ganz abgesehen vom Gegner. Wie sagte gestern einer Trainer beim DFB-Pokal: am Anfang der Saison Punkte machen, dann gibt es Ruhe. Gerade Ruhe wäre mal was Neues beim TSV.

    Ich glaube auch nicht, dass man die Liga jetzt schon einschätzen kann. Da gibt es Mannschaft mit 6 Spielen aber auch welche mit nur bisher 3 Spielen. Natürlich hat man Memmingen und Burghausen stärker eingeschätzt, als das im Moment der Fall ist, aber im Moment glaube ich nicht, dass bei jeder Mannschaft schon alle Rädchen ineinander greifen, auch nicht bei uns. Erschwerend hinzu für eine Einschätzung kommt halt noch (mal bei mir) die nichtvorhandenen Bildmitschnitte.

    Dass Memmingen auf dem 17. Platz steht, überrascht ein wenig. Gerade als Alläuer bekomme ich doch recht viel von dieser Mannschaft durch die Lokalzeitung mit. Aber auch hier bin ich der Meinung, dass es nur eine Momentaufnahme darstellt. Wobei es auch Mannschaften gibt, die die ersten Spiele verlieren und danach nie richtig in die Spur kommen. So aus eigener Erfahrung gesprochen: Grünwalderstr. 114.

    Wichtig wird sein, dass man "save" ist, also so bald wie möglich die Punkteanzahl hat, dass man mit einem Abstieg nichts zu tun haben wird. Wie diese Punkte zusammenkommen dürfte erst mal egal sein. Wenn Mannschaften wie Memmingen, Burghausen, die im Grunde in der Tabelle zu suchen sind, uns als Punktelieferant dienen: gerne.

    Ich sehe den TSV am Ende der Saison schon auch irgendwo zwischen 1-5. Es wird sich jetzt dann zeigen, wenn auch die Transferphase vorbei ist, wer alles noch in der Mannschaft ist, wer neu dazu gekommen ist. Im Moment sind wir noch in der Findungsphase und durch den Rhythmus, in dem wir in den letzten gespielt haben, dürfte da das eigentlich Training etwas kurz geraten sein. Aber dafür machen wir doch einen ganz guten Job, mal im Moment.
     
    Bauerngirgel gefällt das.
  4. bla1860

    bla1860 Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    224
    @Snoopy.

    Klar. Ich weiß auch gar nicht warum ich da gestern plötzlich so nen kleinen "Panikanfall" hatte.
    Ist normal bzgl dem Sportlichen so gar nicht meine Art. Und Ansprüche habe ich auch nicht.
    Dass wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben werden ist mehr als sicher. Und alles andere wird man sehen.

    Wir sind klar über Soll.
    Glaub das einzige was mich so bisschen stutzig gemacht hat ist die Tatsache, dass wir gegen den 2., also Buchbach, verloren haben und gegen den 7., Rosenheim, nur sehr sehr glücklich gewonnen haben. Der Rest der Gegner war eher schwach und gegen die beiden (vermutlich) stärksten bisher hatten wir große Probleme.

    Dazu dann die Skepsis bzgl des Illertissen Spiels, die durch deren 7:1 von gestern noch gestiegen ist.

    Wobei es für mich wie gesagt auch kein Drama wäre wenn wir nicht 1. oder 2. werden.

    Wir werden es sehen. Die Mannschaft wird besser werden. Das System wird besser werde. Die Fitness wird besser werden. Und da wir schon Tabellenführer sind, sind das ja nicht die schlechtesten Aussichten :wink:

    Passt schon alles :smiley:
     
    #4 bla1860, 13. August 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. August 2017
    Bauerngirgel gefällt das.
  5. Snoopy.

    Snoopy. Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    481
    Bin ich bei dir. Ich denke schon auch, dass im Laufe der Zeit das Spiel von uns flüssiger und stabiler läuft. Jetzt mal unabhängig von der Liga gesehen: so einen Saisonauftakt hatten wir schon lange nicht mehr, falls wir überhaupt schon mal so einen hatten. Auch wenn die Gegener nicht das erwartete Kaliber sind und eher da rumtümpleln, wo der TSV in den letzten 3 Jahren standardmäßig festgesteckt hat. Aber die Punkte nimmt dir zum Glück ja niemand mehr (hoffentlich) und es ist auch gut so, denn die Unruhe, wenn wir sagen wir mal da stehen würden, wo Memmingen jetzt steht, wäre wohl eher ein Faktor für maßlose Unruhe rings um den Verein.

    Allerdings sehe ich doch auch die Gefahr, dass auf Grund des Spielpensums in den ersten Wochen, dass da doch auch der Körper dann irgendwann reagieren wird. Bisher haben wir noch viel Glück, dass Timo Gebhart noch so weit halbwegs fit ist, dass er mit auflaufen kann. Er ist der Dreh- und Angelpunkt des gesamten Spieles. Wie das ohne ihn laufen könnte, mag ich mir im Moment gar nicht erst vorstellen.

    Ich gehe auch nicht davon aus, dass wir jedes Spiel gewinnen und jeden, der uns über den Weg läuft, an die Wand klatschen werden. Den Anspruch hab ich gar nicht. Zwar wäre es gut, in der Hinrunde so viele Punkte wie möglich zu sammeln, aber garantiert ist das halt nicht. Auch wenn wir - im Gegensatz zu den letzten Jahren - das Tor doch regelmäßig treffen und unsere Chancen auch nutzen. Wobei die gesamte Liga eigentlich nicht wirklich zu vergleichen ist, also die Mannschaften. Wir sind noch "Profi", unsere Spieler machen nichts anderes als gegen den Ball zu treten und an ihrer Fitness zu arbeiten. Viele der anderen Mannschaften sind eher doch Amateur. Das ist für uns der große Vorteil in dieser Liga. Von daher müssen die Ansprüche auch schon weiter oben angesiedelt sein.

    Ich hab auch nicht im Gegensatz zu den letzten Jahren das Gefühl, dass das Gefüge insgesamt nicht stimmt. Ich denke, es passt ganz gut, vom Trainerteam bis hin zur Mannschaft. Und dafür, dass wir "vor ein paar Wochen noch gar keine Mannschaft hatten" (Zitat Bierofka) ist das, was man bisher auf den Platz gebracht hat in Ordnung. Wir haben in den 6 Spielen mehr Punkte geholt als in der einen oder anderen Halbserie. Wobei das auch wieder der Anspruch im Grunde sein müsste.

    Natürlich läuft nicht alles rund und es werden Fehler gemacht, manchmal zu viele. Aber das ist 4. Liga, die Spieler haben halt (noch) kein 1. Liga Niveau und da macht ein Gebhart, Mauersberger oder Möllers den Bock auch nicht viel fetter. Die Spieler sind großteils alle noch recht Jung, entwicklungs- und ausbaufähig. In der Liga sind Fehler im Grunde normal, die Liga lebt von den Fehlern, die gemacht werden. Dass ich nicht 1. Liga Fußball und den auch noch fehlerfrei sehe ist, ist in dieser Liga Standard. Auch wenn unsere Abspiele und der Spielaufbau bei uns manchmal zu wünschen lassen, aber da kommt wieder der Anspruch ins Spiel.
     
    #5 Snoopy., 15. August 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. August 2017
    Bauerngirgel gefällt das.
  6. bla1860

    bla1860 Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    224
    In der RL Bayern wurde/wird heute schon wieder gespielt.

    Bereits um 11 Uhr hat Pipinsried mit 1:0 in Unterföhring gewonnen und sich somit in der Tabelle an ihnen vorbei geschoben.

    Weiter geht's um 14 Uhr mit 2 Partien:

    Garching - Bayern
    Burghausen - Schalding-Heining

    Und um 18.30 wird auch nochmal gespielt:

    Seligenporten - Bayreuth

    Und die 14 Uhr Spiele sind nun auch vorbei.

    Bayern spielt nur 2:2 in Garching.
    Burghausen machts wie Osnabrück und schlägt Schalding trotz 70 minütiger Unterzahl mit 3:0

    Kurze Anmerkungen zu den Ergebnissen:

    Die Ergebnisse der Roten beruhigen mich mehr und mehr. Das war jetzt schon das 3. Spiel gegen einen vermeintlich kleinen Gegner in dem man sich extrem schwer getan hat. 2:2 in Unterföhring, last Minute 3:2 in Eichstätt und jetzt heute wieder 2:2 in Garching. Ich habe die Spiele natürlich nicht gesehen, aber auch die Roten scheinen nicht einfach mal so nebenbei alles wegzuputzen.
    Zudem schöner Nebeneffekt. Durch das Ergebnis heute ist man mindestens bis Donnerstag auch erstmals "echter" Tabellenführer.

    Schalding entwickelt sich hingegen immer mehr zur absoluten Schießbude der Liga. Das waren jetzt 14 Gegentore in den letzten 3 Partien. Hinzu kommt, dass Burghausen wie gesagt sehr lange in Unterzahl gespielt hat und sich bisher in dieser Saison selbst eher schwach präsentiert hat.
    Ich bleibe wie in meinen Ausgangsbeitrag dabei, dass Schalding klarer Abstiegskandidat ist.
    Natürlich werden durch das Spiel heute auch die Leistungen von uns und Illertissen gegen Schalding ein wenig relativiert.
    Mir ist es mittlerweile ein absolutes Rätsel wie die am 1. Spieltag Buchbach mit 2:0 schlagen konnten.
    Aber gut, vermutlich ist die Liga auch einfach ein Stückweit unberechenbar.

    Jetzt hoffe ich später noch auf die ersten Punkte für Seligenporten gegen Bayreuth, und dann ist die nächste Partie der Liga auch schon unser Spiel gegen Illertissen.

    Hier habe ich ja schon mehrfach geschrieben, dass das in meinen Augen der klar stärkste Gegner bisher ist. Das wird eine erst richtige Standortbestimmung.
     
    #6 bla1860, 15. August 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. August 2017
    Bauerngirgel gefällt das.
  7. SchorschMetzgerBGL

    SchorschMetzgerBGL Kleinlöwe

    Registriert seit:
    19. Februar 2017
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    38
    Servus Bla,

    ich komm grad aus Burghausen (mein Neffe spielt da!).
    Burghausen war überraschend stark heute. Und das, obwohl ab der 20. Minute in Unterzahl. Hab mit einigen Ultras gesprochen. Die glauben selber nur, dass sie gegen den Abstieg spielen. Mehr nicht! Die Reamateurisierung in dieser Saison ist schuld!

    Schalding - absolut unterirdisch. Hatte praktisch keine zwingende Chance.

    Aber vorsicht. Vergiss sämtliche Einschätzungen der Regionalliga-Mannschaften!
    Sobald sie gegen uns spielen, spielen die nämlich komplett anders, wachsen über sich hinaus. 60 ist einfach das Highlightspiel für alle!!!
    Burghausen war gegen uns viel besser als heute beim 3:0 Sieg.
    Schalding lief gegen uns vermutlich doppelt soviel als heute in Burghausen.
    Und so wird es gegen alle Teams sein. Selbst gegen bereits etwas abgeschlagene Seligenporter wird es für uns schwer. Eben weil die dann im Spiel gegen den großen Favoriten alles raus hauen, was sie haben.
    Ein bisschen so wie es den Roten praktisch seit Jahrzehnten in der Bundesliga geht....

    Genau darum sind die Auftaktpunkte sehr hoch zu bewerten, meiner Meinung nach. Unser Team machte es bisher großartig. Timo Gebhardt der herausragende Spieler dieser Liga. Solange er unverletzt bleibt und von den Schiris mal mehr geschützt wird glaube ich an die Meisterschaft. Die ja dann, wie wir alle wissen noch nicht den Aufstieg bedeutet. Aber wie sagt Biero so richtig: Wir schauen einfach von Spiel zu Spiel! Also Illertissen. Wer weiß was Wissenswertes über die?
     
    Kreiti1860, Bauerngirgel und bla1860 gefällt das.
  8. bla1860

    bla1860 Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    224
    Cool. Find ich immer das beste wenn man echte Erfahrungsberichte hat.

    Anders als in der 2. Liga sehe ich die Spiele ohne unsere Beteiligung nicht und von daher sind meine Einschätzungen natürlich auch immer etwas gewagt :wink: Ich versuch halt aus den bisherigen Ergebnissen und dem wenigen was ich dann doch gesehen habe etwas zu konstruieren. Das muss aber natürlich nicht immer wirklich nah an der Realität sein.
    Wobei ich ja scheinbar mit meiner Einschätzung von vor ein paar Tagen, dass es für Schalding gnadenloser Abstiegskampf wird, und dass Bayreuth das niemals durchziehen wird, gar nicht soo weit daneben lag.

    Ja. Dass die Mannschaften gegen 60 alles raushauen denk ich schon auch. Bin auch der Meinung, dass die Spiele diese Saison alle mehr oder weniger Pokalcharakter haben. Wir sind gefühlt (auch wenn ich es eigentlich hasse wenn das Leute immer wieder sagen) noch sowas wie ein 2. ligist und deswegen sind die Spiele für die "normalen" Regionaligisten natürlich was besonderes.

    Ich glaub übrigens dass das den Bayern teilweise sogar auch so geht. Nicht so stark wie bei uns, weils nur die 2. Mannscahft ist und die auch schon lange in der Liga sind und somit der Großteil schonmal gegen sie gespielt hat. Aber irgendwie halt doch, weil der Name FC Bayern München natürlich zieht und man da auch gegen die 2. Mannschaft automatisch motivierter ist als gegen Pipinsried oder Buchbach.
    Ich glaub dass das auch ein MItgrund ist warum sich auch die Bayern gegen die "kleinen" scheinbar sehr schwer tun.

    Zu deinem letzten Satz. Was wirklich wissenswertes weiß ich über Illertissen zugegeben nicht :wink: aber aus irgendeinem Grund hab ich an denen nen Narren gefressen. Die sind ja durch dieses eine bekannte Fanvideo so bisschen Kult und ich verfolg deren Ergebnisse seit 2,3 Jahren immer so bisschen nebenbei.
    Ich hab das ja jetzt schon ein paarmal gesagt. Aber ich schätz die wirklich bockstark ein. Vor allem auch spielerisch, was ja in der Liga eher selten ist.
    Zudem wird da soweit ich das beurteilen kann ruhig und nachhaltig gearbeitet. Die Leistungen sind mit kleineren Aufs und Abs eigentlich seit Jahren konstant gut. Und so wie ich das einschätze (wie gesagt, ohne viel gesehen zu haben) wird das a) unser stärkster Gegner bisher, und können die b) am Ende sehr weit oben in der Tabelle stehen.
     
    SchorschMetzgerBGL und Bauerngirgel gefällt das.
  9. WeissbierWaldi

    WeissbierWaldi Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    155
    Mit den beiden Neuzugängen sollte wir mindestens bis Platz 1-3 dabei sein.
    Wer den Biero kennt, der wird alles daran setzten erster zu werden:; auch wenn er tief stapelt.
    Gibt ja noch ein weiteres Transferfenster ?? Oder man kann doch vereinslose Profis; soweit die in Bieros Profil passen noch holen, oder ?
    Bin in der Liga nicht so weit am laufenden was Wechseltechnisch wann noch erlaubt ist.
     
  10. SchorschMetzgerBGL

    SchorschMetzgerBGL Kleinlöwe

    Registriert seit:
    19. Februar 2017
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    38
    Läuft weiterhin in der Regionalliga.

    Der FC Bäh II verliert zu Hause gegen 10 Pipinsrieder. Schweinfurt verliert sein Derby 1:3 gegen Bayreuth und Buchbach zu Hause gegen Favoritenschreck Garching.
    Das heißt selbst wenn Schweinfurt und Bauern ihre Nachholspiele gewinnen bleiben sie 3 bzw 4 Punkte hinter uns, bei der weitaus schlechteren Tordifferenz gegenüber den Löwen. Beruhigend!
    Aktuell liegen wir am 7.Spieltag 5 Punkte vor dem neuen 2.Plazierten Bayreuth mit den super aufgelegten Ex-Löwen Christian Knezevic und den Sohn von Ex-1.Liga Löwenstürmer Bernd Hobsch.

    Wenn unsere Jungs am kommenden Samstag den Tabellenletzten Seligenporten nicht komplett unterschätzen wird sich daran auch nix ändern...
    Dann Heimspiel gegen Ingolstadt II und dann haben wir die Ehre in Garching.

    Ein Blick auf die Regionalliga Südwest(aus der der Relegationsgegner des Bayernmeisters kommen wird) zeigt uns nach 4 Spieltagen Saarbrücken und Astoria Walldorf mit 10 Pkt an der Spitze. Favorit Offenbach könnte aber im morgigen Spiel gegen Kassel nachziehen und auch auf 10Pkt kommen.

    ELIL
     
    #10 SchorschMetzgerBGL, 19. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2017
  11. ShadowAngel

    ShadowAngel Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    178
    Man hat so langsam den Eindruck, das es in der Liga gar keine echten Favoriten außer 1860 gibt. Alle "großen", also die II. Mannschaften von Profivereinen stolpern regelmäßig und die anderen Aufstiegskandidaten präsentieren sich auch alles andere als stabil.

    Bleibt zu hoffen, das die Spieler nicht übermütig werden und jetzt nicht Seligenporten unterschätzen und auf die leichte Schulter nehmen, deren einziger Sieg kam gegen Bayreuth, die nun zweiter sind.

    Insgesamt läuft es schockierend positiv für 1860, das ist schon langsam unheimlich. Wann hatte man zuletzt so viel Glück und Vereine die einem "helfen"?
     
  12. ICFPFALZ

    ICFPFALZ Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    300
    Woher ist diese Quelle. Die Paarungen für die Relegationsspiele werden erst kurz vor Rundenende ausgelost.!!
     
  13. SchorschMetzgerBGL

    SchorschMetzgerBGL Kleinlöwe

    Registriert seit:
    19. Februar 2017
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    38
    Okay, sry, du hast recht. Seit letzter Saison werden aus den 5 Meistern und dem Vizemeister Südwest 3 Relegationspartien ausgelost.
    Davor war es so, dass der Südwestmeister und der Bayernmeister den letzten Aufsteiger in die 3.Liga ausspielten.

    Again what learnd! :blush:
     
  14. ICFPFALZ

    ICFPFALZ Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    300
    Aber wir losen bestimmt wieder einen aus dem SW:grinning:
     
  15. bla1860

    bla1860 Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    224
    Ich hab mich vor dem Spiel ja sehr skeptisch gezeigt und weit aus dem Fenster gelehnt :wink:

    Grundsätzlich bleibe ich auch bei meiner Einschätzung, dass Illertissen an und für sich die beste Mannschaft ist gegen die wir bisher gespielt haben und am Ende in den Top 5 stehen wird.

    Was genau mit denen am Donnerstag los war weiß ich nicht.
    Ich glaub tatsächlich, dass das jetzt eigentlich der erste Gegner war bei dem dann wirklich das Grünwalder und der Name 1860 München eine sehr große Rolle gespielt haben.

    Man hat spätestens bei den Szenen nach Spielschluss (die Illertissener Spieler haben beim Auslaufen in Richtung der 60 Fans geklatscht, den Daumen gehoben, etc.) gesehen, dass die Kulisse, das Stadion, vermutlich auch der Verein an sich die Illertissener wohl schon ziemlich beeindruckt und vermutlich auch gehemmt hat.

    Bei den Gegnern davor hatte ich diesen Eindruck nicht so sehr.
    Aber das hatte schon was von "lasst uns die Stimmung aufsaugen, verlieren werden wir so oder so."

    Diesen Eindruck hatte ich jetzt bei Burghausen und Rosenheim nicht unbedingt.

    Und natürlich kommt auch noch hinzu, dass wir selbst einen guten Tag hatten. Keinen sehr guten aber einen guten.
    Ist meckern auf sehr hohem Niveau, aber ich fand unsere Leistung jetzt auch nicht soooo gut wie 5:0 erstmal klingt.
    Die 5 Tore waren ja auch in relativ kurzem Zeitraum und v.a. davor bis zum Dosenöffner durch Mölders ging nicht wirklich viel.

    Aber das soll nichts schmälern. Ich hätte niemals auch nur ansatzweise mit einer so klaren Angelegenheit gerechnet.
    Und bei aller Tiefstapelei. Sowohl unser Ergebnis als auch vor allem die Ergebnisse der Konkurrenz sind schon ne Ansage.
    Wir sind Topfavorit und wenn es normal läuft werden wir auch zumindest mal bis ganz zum Ende oben mitspielen.
    Bayern patzt überraschend regelmäßig. Schweinfurt ist ne gute Mannschaft, aber vermutlich sind wir da allein schon aufgrund der individuellen Klasse am Ende des Tages schon nochmal ein Stück besser aufgestellt.

    Heißt jetzt nicht zwingend was. Individuell besser aufgestellt warn wir auch letzte Saison als mindestens 5 Mannschaften die (deutlich) vor uns gelandet sind.
    Aber die aktuelle Truppe hat im Gegensatz zu der letztjährigen auch noch Herz, Charakter und nen guten Trainer.

    Rückschläge werden kommen. Aber schlecht siehts aktuell nicht aus.

    Und zur Stimmung und dem Drumherum am Donnerstag muss man denke ich nichts mehr sagen.
    Das war noch besser als gegen Burghausen und Rosenheim.

    Da entsteht gerade was.
    Ich habe genau aus diesem Grund nach einer kurzen Schockstarre am "schwarzen Freitag" schon sehr früh geschrieben, dass sich die ganze Nummer am Ende positiv auswirken und da was neues und sehr gutes entstehen wird.
    Da ist mir natürlich sehr viel Unverständnis auf db24 entgegen gebracht worden. Aber ich sehe mich bisher bestätigt.

    60 lebt wieder! und zwar so sehr wie seit locker 20 Jahren nicht!
     
    hamann gefällt das.
  16. WeissbierWaldi

    WeissbierWaldi Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    155
    Die entscheidenden Spiel werden gegen Bayern, Schweinfurt, Illertissen und Bayreuth sein.
    Das sind die Big Points die gemacht werden müssen. Deswegen wirds auch ab und zu gegen einen sogennanten Kleinen wie Buchbach egal sein wenns eine auf den Deckel gibt.
    Unser Team wird sich noch weiter steigern können; allein schon wegen dem relativ späten Einsteigen ins Training, der schwierigen Anfangsphase incl. der Ungewissheit usw.
    Alle andern konnten sich normal vorbereiten und aufstellen was Neuzugänge etc. betrifft
    Es kann nichts anderes rauskommen als Platz * 1 *
    Egal wie viel tiefgestapelt wird
     
  17. ICFPFALZ

    ICFPFALZ Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    300
    Ich lass das erstmal wirken und schau mir halt die RL SW an.
     
  18. bla1860

    bla1860 Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    224
    Das sehe ich tatsächlich ein bisschen anders.
    Also du hast natürlich schon recht damit, dass die direkten Duelle wichtig sind. Aber so wie ich das sehe steht am Ende meistens nicht der ganz oben der in den großen Spielen gegen die direkten Konkurrenten am besten abgeschnitten hat, sondern der der die Pflichtaufgaben seriöser und konstanter erledigt hat.

    Bestes Beispiel dafür ist eigentlich die Bundesliga, wo Dortmund nach wie vor so gut wie jede Saison mindestens das Heimspiel gegen Bayern gewinnt, aber halt alle paar Wochen nen Aussetzer gegen die Darmstadts, Freiburgs, Kölns und Hamburgs der Liga hat.
    Genau das passiert Bayern wiederum quasi gar nicht mehr. Die gewinnen gegen den Rest eigentlich alles. Und das macht auf die Saison gesehen viel mehr aus als die beiden direkten Duelle gegen den BVB.

    Es ist ja auch aktuell so, dass wir uns gegen die Bayern Amas sogar ne Niederlage leisten könnten und immer noch vor ihnen stehen würden.
    Liegt daran, dass wir bisher nur ein einziges Mal gegen Buchbach gepatzt haben, Bayern aber schon gegen Unterföhring, Garching und Pipinsried.

    Natürlich sind die direkten Duelle trotzdem wichtig und man sollte da so viele Punkte wie möglich holen, aber ich glaube eben dass die (teilweise) "lästigen Pflichtaufgaben" am Ende sogar noch entscheidender sind.
     
    tomandcherry und LoeweUAE gefällt das.
  19. tomandcherry

    tomandcherry Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    171
    Bin wieder aus der "digitalen Diaspora" zurück. Brutal, dass man sich mittlerweile ein Leben ohne Internet-Zugang nicht mehr vorstellen kann. Beinahe eineinhalb Wochen so gut wie keine News über das Netz zu beziehen und nur auf Tageszeitung bzw. Fernsehen angewiesen zu sein, geht mittlerweile fast gar nicht mehr. Aber genug der themenfremden Worte...

    Schon ein bisschen überraschend, dass die "Mitfavoriten" FCB II und Schweinfurt noch nicht so richtig in Schwung gekommen sind. Nach sieben absolvierten Ligapartien stehen die Löwen einsam und beinahe unangefochten an der Spitze, obwohl die Vorbereitung nicht gerade unter idealen Bedingungen absolviert werden konnte und dann auch noch gleich mal zwei englische Wochen angesagt waren.

    Was die weitere Saisonprognose betrifft, so bin ich eigentlich auch bla1860's Meinung, dass weniger die "Spitzenspiele", sondern eher die "Pflichtaufgaben" über die Endplatzierungen entscheiden werden. Dabei sehe ich uns allerdings durchaus als Kandidat für "Ausrutscher" gegen vermeintlich leicht schlagbare Gegner, denn das ist irgendwie eine beinahe schon schlechte Tradition der Münchner Löwen. Wie oft haben wir uns in der Vergangenheit schon vor dem Anpfiff mit den noch zu vergebenenden drei Punkten beschäftigt und den dadurch verbesserten Tabellenplatz vor dem geistigen Auge gesehen. Als das Spiel dann abgepfiffen war, gingen wir mit dem langen Gesicht aus dem Stadion, weil uns der vermeintlich "kleine Gegner" die Löffel lang gezogen und den Dreier mit nach Hause genommen hatte.

    Es wäre mehr als erfreulich, wenn wir es in dieser Saison endlich mal schaffen würden, diese Spiele nicht bereits in der Kabine beim Umziehen sicher gewonnen zu haben, sondern mit dem nötigen Ernst und Einsatz in's Spiel gehen und den Gegner nicht unterschätzen. Deshalb muss es nicht gleich ein Schützenfest gegen den Letzten/Vorletzten geben, aber wenigstens die drei Punkte sollten auf die Habenseite der Löwen verbucht werden.

    Deshalb gilt: "Der nächste Gegner ist immer der schwerste." (Sepp Herberger, glaube ich...)
     
    ICFPFALZ und Trimmy gefällt das.
  20. WeissbierWaldi

    WeissbierWaldi Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    155
    Bei der Qualität der Mannschaft die sich mit Sicherheit noch steigern bzw. einspielen wird hab ich gar keine Angst
    Zu Hause werden wir wohl nicht verlieren; Auswärts wirds für die andern extrem schwer gegen uns zu punkten.
    Sicher wird mal das ein oder andere Spiel verloren gehn. Aber die wird man an einer Hand abzählen können.
    Der Biero läßt da nicht locker, das Team hat kämpfen gelernt, das ist entscheidend. Das spielerische kommt halt jetzt erst nach dem Kamp.
    Da kann nur der erste Platz rauskommen.
    Die Religation ist u.a. ne Glückssache da die Gegner auch ein gutes Level haben
    Aber erst mal die Vorrunde abwarten...
     

Diese Seite empfehlen