2017/2018 11.Spieltag: TSV 1860 München - Greuther Fürth II

Dieses Thema im Forum "Liga" wurde erstellt von Snoopy., 12. September 2017.

  1. Snoopy.

    Snoopy. Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    481
    Das elfte Spiel der Saison für die Bierofka-Elf findet gegen die 2. Mannschaft von Greuther Fürth am Freitag, 15.09.2017 im Grünwalder Stadion statt. Der Tabellenführer der 4. Liga trifft hier auf den zur Zeit auf Platz 7 befindlichen Gegner, die allerdings erst 8 Spieltage absolviert haben.

    Nach dem letzten Spiel in Garching, dass mit 3:0 gewonnen wurde, wird sich am Freitag zeigen, ob die Elf nach diesem Ligaspiel wieder in die "Spur" gefunden hat. Der Ausfall von Gebhart scheint jedenfalls keine dramatischen Auswirkungen auf das Löwenspiel zu haben.

    Free TV: Sport1 ab 18:55 Uhr
    Liveticker: Dieblaue24

    PK mit Daniel Bierofka vor dem Spiel:

     
  2. tomandcherry

    tomandcherry Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    171
    Eine "Zweitvertretung" eines Zweitligisten wird sicherlich eine interessante Herausforderung für uns werden. Nichts gegen die "reinen Amateurvereine", wie sicherlich auch Garching einer davon ist, aber ich gehe davon aus, dass auch die 2. Mannschaft der "Kleeblättla" unter profihaften Voraussetzungen trainieren darf? Dann wäre das eigentlich ein Treffen auf Augenhöhe. Oder eine echte Prüfung.

    Aufgrund der zwei weniger absolvierten Liga-Partien ist es nicht ganz einfach, die Stärken/Schwächen von Fürth II einzuschätzen. Ein Torverhältnis von 9:8 (!) lässt den Eindruck entstehen, dass sie nicht gerade offensivstark sind, aber lediglich 8 Gegentreffer ist schon eine Hausnummer. Weniger, sprich: 7, haben nur wir. Allerdings auch schon zwei Spiele mehr auf dem Buckel.

    Ich würde mich mal vorsichtig auf einen knappen 2:1-Erfolg festlegen. Einerseits wird der Heimvorteil auch diesmal wieder mitausschlaggebend sein (oder wann spielt Fürth II schon mal vor mehr als 10.000 Zuschauern?), andererseits kann ich mir vorstellen, dass die Franken hinten erstmal dicht machen und wir sehr geduldig sein müssen, um ihnen nicht ins offene Messer zu laufen.

    Ob der Gebhart-Ausfall schwer wiegt, wird sich m.M. nach erst in den nächsten Wochen - mit den dann feststehenden Ergebnissen - zeigen. Da war Garching noch kein echter Maßstab.
     
    Snoopy. gefällt das.
  3. Snoopy.

    Snoopy. Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    481
    So ein 2:1 für den Löwen zu Hause schwebt mir schon auch im Kopf herum.
    Die Liga einzuschätzen fällt schwer, vor allem, wenn man sich noch nicht lange mit dieser Liga intensiv beschäftigt hat. Ich persönlich hatte Memmingen auch nicht auf Platz 18 nach 9 Spielen vermutet. Der einen Gegentreffer mehr oder weniger spielt jetzt nicht wirklich eine Rolle, zumal da doch noch 2 Spieltage den Fürthern fehlen. Somit haben sie mit 2 Spielen weniger nur einen Gegentreffer mehr, was wohl die Vermutung zulassen könnte, dass die "hinten" relativ dicht sind. Allerdings hat Fürth es halt bisher auch nicht so wirklich mit "Vorne". Da stehen 9 Treffer zu Buche, da hat nur der FC Pipinsried (bei einem Spiel mehr) weniger eingenetzt.

    Wir haben jetzt 2 Spiele ohne Gebhart gemacht, eines in der Liga, eines im Toto-Pokal. In beiden Spielen haben wir ganz gut ausgesehen, auch ohne den "Spielmacher" auf dem Platz. Ich denke, man hat das schon ganz gut im Griff, auch wenn er natürlich irgendwo fehlt. Es kann zwar immer - egal wer auf dem Platz steht - so spiele geben, wo du einfach nichts auf die Reihe bekommst, aber die beiden Siege im Toto und in der Liga geben der Mannschaft eine breite Brust, auch ohne Gebhart.
     
    IMMORTAL1860 gefällt das.
  4. IMMORTAL1860

    IMMORTAL1860 Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    521
    Bis jetzt funktioniert es ganz gut ohne Gebhart. Ersetzbar ist er vom "Können" her 1:1 nicht, aber Bieros Plan, den Ausfall von Gebhart mit einer Systemumstellung zu beheben, ist aufgegangen, final zeigt sich das aber erst bei den Kracherspielen, FCB, Schweinfurt und Bayreuth, wo Gebhart der eine Spieler sein hätte können, der den Unterschied ausmacht.

    Heute sollte man zu Hause den nächsten 3er einfahren und sich gut im Free TV präsentieren. Ich bin gespannt ob Biero auf die gleichen 11 wie gegen Garching setzt oder seine "Rückkehrer" aus dem Lazarett ins Team rutschen.

    Wie sagte ein ehemaliger 60 Trainer:
    "Heimspiel heißt Heimsieg!"
     
  5. IMMORTAL1860

    IMMORTAL1860 Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    521
  6. Snoopy.

    Snoopy. Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    481
    Bin gespannt, wie es funktioniert, wenn jetzt noch Weber und Karger länger ausfallen sollten.
     
  7. Snoopy.

    Snoopy. Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    481
    Die drei Punkte könnten teuer werden, wenn man an die Ausfälle denkt. Kann man nur noch hoffen, dass nich nach dem Spiel noch weitere Verletzungen auftauchen. Ich dachte immer, die "Axt" gibt es nur bei uns, aber in Fürth gibt es da auch ein paar von dieser Sorte. An dieser Stelle an die Verletzen: gute Besserung, alles Gute.

    Fürth hatte bisher 8 Gegentreffer kassiert. Ob das daran liegt, dass man richtig gut in der Defensive arbeitet oder an unserer Offensive, die gegen diese defensive Arbeit oft kein Mittel hatten oder sich selbst das Mittel genommen hat, bleibt offen. Wir hatten unsere Chancen, aber die Querlatte hin zu tief. Oder der Ball flog zu hoch. Erlösung durch Wein, aber das hat sich im Grunde abgezeichnet, dass da noch ein Treffer folgen wird. Fürth durfte sich nicht mehr viel erlauben, sonst wären sie vermutlich mit 10 Mann auf dem Platz gestanden, wobei das nach den Fouls eigentlich hätte eh schon der Fall sein müssen.

    Ich hatte auf ein 2:0 gehofft, mit einem 2:1 hätte ich leben können, aber das Fürth ein Tor gegen uns macht, konnte ich mir auf Grund der bisherigen 9 Treffer nicht vorstellen. Wir haben die meisten Treffer aller (!) Regionalligen, wie dieser Kommentator auf Sport 1 mehrmals gesagt hat. Als Löwe grinst du dir da einen. :smiley: Die drei Punkte haben wir im Sack, die nimmt uns keiner mehr, das Torverhältnis hat sich auch verbessert. Wenn da nicht diese Treterei gewesen wäre, wäre es ein richtig guter Tag. Gratulation an die Mannschaft, das war nach dem Motto "Jetzt erst recht" und genau die richtige Antwort.
     
  8. IMMORTAL1860

    IMMORTAL1860 Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    521
  9. tomandcherry

    tomandcherry Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    171
    "Denn seit mehr als tausend Jahren, sind wir Löwen ungeschlagen..." :wink:

    Nach wie vor ein beinahe nicht mehr für möglich gehaltenes Gefühl, als TABELLENFÜHRER von ganz oben zu grüßen.

    Das Spiel selbst war - wie von mir bereits prognostiziert (selbst auf die Schulter klopf' :wink: ) - aufgrund der fränkischen Betonanrührer eine Geduldsprobe, mit dem besseren Ende für uns. Ich hatte zwar ein 2:1 getippt, aber ein 1:0 ist mir genauso recht. Vor allem, weil unsere Abwehr erneut "zu Null" gespielt hat.

    Was die "rustikale Gangart unserer Gegner" betrifft: Also das ist mittlerweile schon ein Anlass, sich mal gehörig aufzuregen bzw. lautstark Luft zu verschaffen. Solche Aktionen wie u.a. gestern Abend gehen m.E. gar nicht. Einfach auf alles reintreten, was nicht bei Drei auf den Bäumen hockt, müssen die Schiris durch konsequentes Durchgreifen unterbinden. "Gesunde Härte" mag das eine sein, vorsätzliche und brutale Fouls, bei denen der Getroffene anschließend nicht mehr weiterspielen kann, sind un-ak-zep-tabel! Hier würde ich mir tatsächlich mal eine klare und konsequente Linie seitens der Unparteiischen wünschen. Gelb für Meckern und Gelb für so ein hässliches Foul wie von dem Fürther gestern - das kann's doch wohl nicht sein?!?

    Nächsten Samstag geht's nach Unterföhring (mit dem Radl ab der 114? :wink: ), danach kommt Schweinfurt zum ersten echten Spitzenspiel in die Höhle (oder Hölle?) des Löwen, am 14. Spieltag fahren wir nach Eichstätt und danach (Fr. 06.10.) kommt endlich Pipinsried. Wir können es kaum erwarten, das Dorf aus dem LK Dachau zum Kräftemessen im GWS empfangen zu dürfen. :wink:

    Ja, Regionalliga kann auch - wenigstens temporär - Spaß machen.

    Trotzdem muss ich dieses "über die Dörfer tingeln" und bei Mannschaften, die noch nicht mal ein richtiges Stadion besitzen antreten, nicht wesentlich länger haben.

    Bei allem Respekt vor den teilweise wirklich anerkennenswerten Leistungen von Mannschaften wie Buchbach, Schalding-Heining, Unterföhring, Garching oder Pipinsried: Seid's uns ned bös', wenn wir Euch am Ende dieser Saison "Lebewohl" sagen und uns in Liga 3 verabschieden? Das wäre nämlich mein größter Wunsch für die RL Bayern-Saison 2017/18.
     
  10. WeissbierWaldi

    WeissbierWaldi Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    155
    Mit den Fouls hab ich des nicht so eng gesehen; war schon auch viel Pech dabei.
    Dazu kommt halt noch daß die unseren äußerst fair in der Liga spielen und technisch meist Tops sind was die andern recht dumm aussehen läßt. Des dumm aussehen lassen provoziert natürlich eine etwas härtere Gangart.
    Klar haben mich die Verletzungen auch geärgert
     
  11. ICFPFALZ

    ICFPFALZ Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    300
    Die gingen schon gezielt auf den Körper. Mit entsprechender Schnelligkeit kann man sich sicherlich darauf einstellen. Die Jungs machen das bis dato gut. Da schweißt sich ein Team zusammen, sportlich:pointup:.
     
  12. IMMORTAL1860

    IMMORTAL1860 Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    521
    :wink:
    Das von Karger definitiv. Das ist auch in der Position eine andere Karten Farbe meiner Meinung nach. Das mit Weber war unglücklich, da würde ich keinen Vorwurf machen. Alles in allem, ein hart geführtes Spiel, aber ich mag das, englische.Einer meiner Trainer hat immer gesagt: "Die Gegner müssen es morgen beim Aufstehen noch merken" :wink:
     
    ICFPFALZ gefällt das.
  13. ICFPFALZ

    ICFPFALZ Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    300
    Alle Jungs von der ICFPFALZ mögen das englische zumal da auch gebürtige Briten dabei sind. Ich glaube du weißt was ich meine wenn man versucht "Unten" Knöchel, Verse, Knie oder "Oben" beim Kopfball die Rippen, Ohren Nase mit in den Zweikampf zu nehmen.
     

Diese Seite empfehlen