Wie steht Ihr zu einer Klage wegen des Anteilsverkaufes?

Dieses Thema im Forum "Allianz Arena" wurde erstellt von Löwe2001, 7. Februar 2017.

?

Allianz Arena: Wie steht Ihr zu einer Klage wegen des Anteilsverkaufes?

  1. Unbedingt! Was gibt es zu verlieren?

    33,3%
  2. Ich bin mir nicht ganz sicher.

    13,3%
  3. Das bringt nichts - außer einen erneuten Imageschaden!

    53,3%
  1. IMMORTAL1860

    IMMORTAL1860 Löwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    450
    Ja ja, mal wieder das Gefasel von Tradition und Identität...Die Tradition im Versagen. Die Identität eines Kleintierzuchtvereins...Übrigens, der Verein zieht nicht um, er wird seine Tradition,sein TL immer noch in Giesing haben, genauso die Ruine.

    Aber na ja, dann wirst du dich damit abfinden müssen, das du dann "raus" bist.
    So läuft Profi Sport im Jahre 2017.

    Servus
     
  2. Süd-West-Löwe

    Süd-West-Löwe Kleinlöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    15
    Ich habe persönlich die Hoffnung auf eine Modernisierung des Grünwalders aufgegegben und nichts gegen ein neues Stadion, um endlich aus diesem unsäglichen Mietverhältnis bei den Schäbigen raus zu kommen.
    Nur kann ich absolut nicht nachvollziehen, dass man einen Standort weit außerhalb Münchens oder gar im Kreis Erding für den Turn und Sportverein München von 1860 ernsthaft als oprtimal bezeichnen kann!
    Ebenso ist es nur schwer zu begreifen, wie man die vielen Höhen und Tiefen auf Giesings höhen so abfällig bezeichnen kann, außer man hat damals noch in die Windeln geschissen. Ach ja...oder natürlich, man kann mit Tradition und Identifikation nichts anfangen.

    Und warst das nicht du mit dem "wenn man mit anderen Meinungen nicht klar kommt" Gefasel?
    Saubere Löwenwelt...am liebsten alle loswerden, die einem nicht ins moderne Konzept passen, damit man dann nach dem Spiel "seiner" Löwen noch ungestört ne Runde in Erding planschen und "die Kammeradschaft, ja die Kammeradschaft..." singen kann, bevor man dann am nächsten Tag wieder heim fliegt.
    Man kann immer unterschiedlicher Meinung sein, aber du mit deiner "Argumentation" bist schon ein außergewöhnlich trauriger Geselle.
     
  3. IMMORTAL1860

    IMMORTAL1860 Löwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    450
    Besorg Fläche und bring die Stadt dazu "ja" zu sagen, dann klappts.

    #Realität #lernenderZeitundWahrheitinsAugezusehen

    OT:
    Mieter ist man auch im neuen Stadion

    Traurig bin ich nicht, ganz im Gegenteil, belustigt triffts eher.

    Ich hab kein Problem mit deiner Meinung, du warst der jenige der schrieb "Wahnsinn... bei sochen Löwen wird es einem wirklich angst und bange." und meine nicht abkann.

    Also nichts verdrehen.

    Grüße nach Süd West
     
  4. harie

    harie Kleinlöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    15
    Nein das ist falsch.

    Stoffers hat wegen dem Verkauf der Stadionanteile geklagt um die Verjährungsfrist 31.12.2009 zu wahren.

    Wegen des Caterings hat die Stadion GmbH den TSV1860 verklagt, weil Stoffers die Zahlung gekürzt bzw. einbehalten hat.
    Das war auch der Grund warum man im August 2010 pleite war, weil das Präsidium und der AR des e.V. die damals noch komplett den AR der KGaA gestellt haben ihrer Aufsichtspflicht nicht nachgekommen sind. Stoffers hatte erklärt das Geld für die Stadionmiete auf einem gesonderten Rücklagenkonto zu haben was nicht überprüft wurde. Und im August 2010 zur Insolvenz geführt hätte, wenn der FCB diese 3 Mio. Euro Mietrückstände nicht gestundet hätte.

    Bezahlt wurden diese dann aus den 11,5 Mio Einnahmen von Ismaiks Einstieg.
     
    #24 harie, 16. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2017
  5. IMMORTAL1860

    IMMORTAL1860 Löwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    450
    Ok,danke,hatte das anders in Erinnerung.
     
  6. ShadowAngel

    ShadowAngel Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    118
    Ein passender US vergleich sind die Detroit Pistons, die 1988 von Detroit nach Auburn Hills umzogen, aber immer noch Detroit im Namen hatten. Gepasst hat das vielen Fans nicht und aktuell sind alle glücklich, das die Pistons wieder in ihre Stadt zurückkehren.

    Bei 60 wäre es dann das gleiche. Erding? Würde einfach lächerlich wirken. Mehr als maximal "Landkreis München" geht einfach nicht und auch wenn Immortal das nicht so sehen will, aber es wäre definitiv ein Identitätsverlust, wenn man irgendwo anders spielt.
     
    Youngblood gefällt das.
  7. IMMORTAL1860

    IMMORTAL1860 Löwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    450
    Was heißt da nicht sehen will? Erstens mal ist mir grundsätzlich das mit der Identität wurscht und 2. Sprech ich von "wenn" man wie es ja grad aussieht im Kreis München keine Fläche bekommt weil sich die Stadt wie immer quer stellt, dann muss man halt woanders hingehen. Da wäre es dann für mich der passenste Standort am Airport. Ich hab fast 1:1 meinen Post von o.g's Artikel auf DB24,als er fragt ob man einen Standort kennt außer Riem,weil es wohl nichts wird weil zu wenig Fläche.
    Ich kann ja nicht ahnen das man allen Leuten immer alles 100x erklären muss,wie man was meint.

    Hier geht das im Kreis drehen auch schon an,wie auf DB24.
     
  8. WeissbierWaldi

    WeissbierWaldi Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    82
    Stadion in München würd ich klar bevorzugen, die Infrastruktur muß stimmen. Autobahn, S-Bahn etc
    Klar bevorzugt jeder eine Lage die ihm am nächsten ist.
    Für mich käm da was in Frage was aus Richtung Rosenheim / Salzburger Autobahn leicht zu erreichen ist.:smiley:
    Wobei die Alianz Arena schon ne super Lage hat die fast nicht zu toppen ist
     
  9. GrasOber

    GrasOber Kleinlöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    65
    Ich nicht. Mir ist es relativ egal wie lang ich von daheim bis ins Stadion brauche. Wichtig ist mir, dass es in einem Umfeld steht in dem man sich auch vor und nach dem Spiel angenehm aufhalten kann. Also möglichst weit drin in der Stadt.

    Das kann ich aber mal sowas von ganz und garnicht unterschreiben. Das ist nix außenrum was irgendein Flair hätte, wo man sich vor und nach dem Spiel gerne noch zusammensetzt. Da ist nur Beton-Wüste und der U-Bahn Kiosk.
    Und für mich fängt der Spieltag halt eben nicht erst ne halbe Stunde vor Anpfiff an. Wie kann man sich besser auf ein Spiel einstimmen, als zB in Giesing vor einem der (leider seltenen) gut besuchten Spiele der U21, wenn sich das Viertel schon Stunden vor dem Spiel langsam immer mehr blau färbt? Das gehört für mich alles zum "Erlebnis Heimspiel" mit dazu, da sitzt zusammen was zusammen gehört, da wird gefachsimpelt, sich gestritten und wieder zusammengerauft. Und irgendwann strömt dann die blaue Masse erst langsam, dann immer mehr zum Stadion und das blaue München kristallisiert sich dort wo es hingehört, an der Heimspielstätte des TSV 1860 München.
    Im Gegensatz dazu spuckt in Fröttmaning die U-Bahn alle paar Minuten ein paar hundert Menschen aus, die dann durch die Einöde zum Stadion laufen.

    Und warum muss das Stadion überhaupt an der Autobahn liegen? Es gibt duzendweise Park & Ride Bahnhöfe rund um München, es muss doch bitte niemand mit dem Auto bis zum Stadion fahren...
     
    #29 GrasOber, 17. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2017
    bla1860 gefällt das.
  10. WeissbierWaldi

    WeissbierWaldi Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    82
    @GrasOber

    Für mich ist die Lage extrem wichtig, da kommts auf ein paar Minuten an ob ich ein Spiel sehen kann. Wenn ich am Samstag bis ca. 12.00 den Laden aufmach komm ich nicht mehr rechtzeitig ins Stadion. Und auch sonst will ich meine Zeit nicht mit fahren vertrödeln, da ist mir die zu kostbar. Mich wundert eh daß ich mir hier zum lesen und schreiben so viel zeit nimm. Aber is halt der sechzig Virus :smiley:

    Klar is um der Arena nicht viel los. Wenn der neue Löwenkäfig kommt wird alles anders. Selbst wenn der auch in so einer Lage sein sollte. Da werden dann schon Sammelpunkte geschaffen daß man noch länger in oder am Stadion verweilen kann, hoff ich mal...

    Übrigens die Atmposphäre die du dir wünscht wirst nur in München finden und da findest keinen Platz für ein Stadion. Grünwalder, Olympiastadon... Beide Orte werden es nicht werden. Da leg ich mich fest.

    Aber Unterhaltung nach dem Spiel findest ja nach wie vor an deinen alten bekannten Orten. Auf der Rückfahrt, vielleicht aber mit einem Umweg

    Ich weiß auch jedem kann man es nie recht machen, auch ich werd damit leben müssen
     
    Freitag gefällt das.
  11. Loewenharry

    Loewenharry Junglöwe

    Registriert seit:
    14. Februar 2017
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    227
    Alleine die Tatsache dass uns überhaupt so etwas ermöglicht wird, reicht da wohl nicht. Der ein oder Andere sollte vielleicht mal etwas niedriger Stapeln und sich einfach darüber freuen, dass wir eventuell aus dem Schlauchboot rauskommen.

    Irgendwie erinnert mich das an meine Kinder, denen kann man es auch nicht recht machen...

    Aber um beim Thema zu bleiben (denn eigentlich geht's hier ja um Klage wegen des Anteilsverkaufes :fearscream:) , eine Klage nach dieser Zeit halte ich für unnötig. Wir sollten unsere Anstrengungen eher in andere Bahnen lenken.
     
  12. WeissbierWaldi

    WeissbierWaldi Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    82
    Ich denk H.I. hat des sicher prüfen lassen ob es da Ungereimtheiten gegeben hat. Des macht ein Geschäftsmann einfach so. Des eine hat mit dem andern nichts zu tun. und sollt da was gewesen sein was sich beweisen läßt und die Möglichkeit daß sich noch was ändern läßt, bzw. Geldfluß möglich ist, wird er das auch machen.
     
  13. GrasOber

    GrasOber Kleinlöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    65
    Nein, die reicht natürlich nicht.
    Du willst doch nicht ernsthaft sagen, dass wir uns kritiklos über alles zu freuen haben, was uns der Hasan irgendwo hinbaut?
    WIR sind die Fans und Mitglieder von Sechzig München, und WIR werden doch wohl eine Meinung dazu haben dürfen, wie ein eventuelles neues Stadion aussehen und wo es stehen soll. Dass dabei am Ende einige zufriedener mit dem Ergebnis sein werden als andere ist klar. Aber dass Deiner Meinung nach nichtmal drüber diskutiert werden soll kann ich nun wirklich nicht nachvollziehen.
     
  14. WeissbierWaldi

    WeissbierWaldi Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    82
    Je mehr ich drüber nach denk ist Richtung Erding gar nicht so schlecht.

    Stadion in München wirds nicht geben, wo denn auch ?

    Tradition hin oder her, Tradition ist die 114 und auch die Heimat falls die dann wer vermißen sollte.
    Dort gehört ein anständiges Vereinsheim hin wo man sich austauschen und treffen kann.

    Wobei keiner weiß was am neuen Standort außer dem Stadion noch entsteht, nein ich denk nicht an den Löwenkäfig *g*
     
  15. LoeweUAE

    LoeweUAE Kleinlöwe

    Registriert seit:
    28. Februar 2017
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    51
    Erst mal, um das Thema nicht zu verfehlen, ganz klares NEIN zur Klage. Entbehrt jeglicher Grundlage. Das war, soweit ich das beurteilen kann, ein juristisch sauberer Deal, der fuer uns langfristig natuerlich eher "ungluecklich" war!!!

    Jetzt muss ich aber auch noch was zur Stadionfrage sagen. Also ich bin komplett gegen ein Stadion so weit draussen. Das Minimum sollte sein, innerhalb des U-Bahn Bereichs. Und mir geht's da nicht um Bequemlichkeit oder was fuer mich persoenlich guenstig liegt. (fuer mich ist ein Stadionbesuch eh mit ca. 5.800km Anreise verbunden :smiley:

    Tradition oder Wirtschaftlichkeit mal dahin gestellt. Ich finde einfach ein Muenchener Fussballverein sollte sein Stadion auch im (Raum) Muenchen haben!
    Mir waer ein Stadion fuer 30.000 in Riem tausend mal lieber als eins fuer 45.000 in Erding!!!
     
    GrasOber gefällt das.
  16. Loewenharry

    Loewenharry Junglöwe

    Registriert seit:
    14. Februar 2017
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    227
    Was für ein Käse - ich untersage hier niemandem auch nur das Geringste. Nur dieses ständige Gehäule geht mir einfach auf den Keks. Du möchtest hier gerne Deine Meinung sagen und deinen Standpunkt vertreten - und das ist auch gut so. Aber das gleiche nehme ich auch für mich in Anspruch, wenn`s recht ist...und wenn`s nicht recht ist auch! Wenn ich hier ständig irgendetwas lese wie "Identitätsverlußt" oder "seelenloser Standort" dann geht mir einfach nur die Galle über. Was hat denn beispielsweise Pasing, Feldmoching oder Schwabing mit unserer Identität zu tun? Und wie viel "Seele" hat den bitte die Stadt? Du schreibst :
    Und wenn ich es jetzt aber nicht angenehm finde, mich in der Stadt aufzuhalten, passe ich dann nicht in Dein Fanbild? Ja, ich will ein Neues Stadion und ich will meine Löwen spielen sehen - das ist für mich das wichtigste. Ich brauche keine Biergärten und auch keine Bars für nach dem Spiel. Mir geht es um Fußball und nicht um saufen! Und wenn ich dafür ein bisschen fahren muss, dann mache ich das und damit hat sich`s...
     
    da Bianga, Büsara 60er und bbking gefällt das.
  17. GrasOber

    GrasOber Kleinlöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    65
    Ob Du Dich in der Stadt wohlfühlst ist mir und meinem Fanbild erstmalmal relativ wurscht. Wenn Du Dich nicht wohlfühlst und die Mehrheit auch nicht, und wenn dann deswegen das Stadion irgendwo kurz vor Parsdorf gebaut wird, dann find ich persönlich das zwar scheiße, aber dann entspricht das zumindestens dem Wunsch der Fans.

    Aber der von mir zitierte Post ging ja so:
    Damit sagst Du nicht, dass jeder Fan seine Meinung äußern soll und sich die Minderheit dann eben damit abfinden muss, dass sie die Minderheit ist. Sondern Du sagst, dass wir uns gefälligst zu freuen haben, dass HI uns ein Stadion bauen will, uns ansonsten aber in die Fragen zum Wo und Wie bitte nicht unbotmäßig einmischen sollen. Ganz nach dem Motto "am gschenkten Gaul...". Mal abgesehen davon, dass ich die, Redensart grundsätzlich nicht mag, sondern schon gerne selbst entscheide ob ich etwas das man mir schenkt überhaupt haben will, wird uns ja der Gaul mitnichten geschenkt. Den wird die KGaA (und wenn's blöd läuft auch der eV) auf die eine oder andere Art auf Heller und Pfennig bezahlen. Und da will ich mitreden, da beschränke ich mich sicherlich nicht drauf, mich zu freuen dass wir vielleicht aus dem Schlauchboot rauskommen. Und ja, auch wenn wir beide kaum mal einer Meinung sein sollten, Du sollst bitte auch mitreden.
     
    Büsara 60er gefällt das.
  18. harie

    harie Kleinlöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    15
    Zunächst mal denke ich gehört Eure Diskussion doch eigentlich hier her oder?
    Trotzdem möchte ich dazu anfügen, dass der Verein mit dem Stadion gar nichts am Hut hat.

    Erst wenn die GF-GmbH oder die KGaA sich direkt am Bau oder an einer Betreibergesellschaft beteiligen, dann kann es zu Vereinsthema werden. Und selbst dann muss es nicht.
     
  19. GrasOber

    GrasOber Kleinlöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    65
    Es wird dann zu einem Vereinsthema, wenn die KGaA überraschend doch nicht aufsteigt, deshalb weiterhin vor 15.000 Zuschauern gegen Sandhausen spielt, deshalb die Miete für ein 50.000er Stadion an den Stadion-Betreiber nicht zahlen kann, HI der KGaA deshalb mal wieder Darlehen gewähren muss, und diese dann am Ende wieder in Anteile umgewandelt werden sollen.
     
  20. harie

    harie Kleinlöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    15
    Nun, da sind schon ein paar Dinge die Du hier einfach beiseite schiebst.
    Ismaik plant ein Stadion. Wenn er das zu groß dimensioniert ist das nicht unser Problem.
    Ismaik plant ein Stadion das auch andere Events zulässt weil komplett überdacht.
    Ismaik plant ein Stadion in dem wir Mieter sind.
    Ismaik plant ein Stadion mit Hotel.
    Ismaik plant ein Stadion mit ...

    Also sind wir erstens nicht der alleinige Nutzer und Mieter und damit Renditebringer.
    Zweitens wird kein aktueller Vereinsverantwortlicher, einem GF erneut den Fehler machen lassen, einen Mietvertrag zu unterschrieben, der die gleichen Fehler enthält wie der mit der AA-GmbH. Insbesondere keine Verträge die eine Mieter- vs Eigentümereigenschaft nicht berücksichtigen.

    Aber das ist nur ein Aspekt des großen Ganzen.
    Der Verein bzw. eine Hand voll Funktionäre haben 2011 eigenmächtig Vereinsvermögen verkauft. Und das auch gleich für die Zukunft mit.
    Deshalb muss jetzt mit Ismaik zusammen eine Basis für die weitere Zusammenarbeit gefunden werden. Und zwar eine Zusammenarbeit die diese Fehler soweit wie möglich korrigiert. So dass beide Seiten davon profitieren können. Der Verein muss sich weitestgehend aus dem KGaA-Betrieb zurückziehen und darauf besinnen, was 1963 der Zweck der Teilnahme an der Bundesliga war. Und was 2001/02 Grund zur Auslagerung des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs in eine Kapitalgesellschaft wie die GmbH & Co. KGaA war.

    Das muss mit Ismaik erörtert und dann gemeinsame Ziele festgenagelt werden. Sonst werden wir nie auf einen blauen Zweig kommen.
    Bis es soweit ist mit einem neuen Stadion, stellt sich im Idealfall die Frage nach dem Verkauf von weiteren Anteilen für den Verein gar nicht mehr.
     
    da Bianga und Büsara 60er gefällt das.

Diese Seite empfehlen