Wie steht Ihr zu einer Klage wegen des Anteilsverkaufes?

Dieses Thema im Forum "Allianz Arena" wurde erstellt von Löwe2001, 7. Februar 2017.

?

Allianz Arena: Wie steht Ihr zu einer Klage wegen des Anteilsverkaufes?

  1. Unbedingt! Was gibt es zu verlieren?

    33,3%
  2. Ich bin mir nicht ganz sicher.

    13,3%
  3. Das bringt nichts - außer einen erneuten Imageschaden!

    53,3%
  1. Löwe2001

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hasan Ismaik hatte ja angekündigt eine Klage wegen des Anteilsverlaufs in Betracht zu ziehen. Wie steht ihr dazu?
     
  2. WeedyGoofy

    WeedyGoofy Kleinlöwe

    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    61
    Absolut sinn- und zwecklos.

    Der FC Bayern hat uns mit unseren Anteilen, die dazugehörigen Schulden abgekauft.
    Inwiefern sich Wert und Schulden die Waage hielten ist vielleicht etwas bedenklich, aber letztendlich haben die Roten rein juristisch gesehen alles korrekt gemacht.

    Deswegen: Allianz Arena abhaken und die Energie und Geld lieber für eine andere Spielstätte investieren ,egal ob Olympiastadion, Riem, oder eine andere Lösung.
     
    Hans Wurst gefällt das.
  3. IMMORTAL1860

    IMMORTAL1860 Löwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    450
    Da ist nichts mehr zu machen.
    Die Verbrecher der Seitenstrasse haben das schon alles Wasserdicht gemacht und die unseren waren so dumm und haben ihr "Servus" drunter gesetzt.
     
    Löwenstark gefällt das.
  4. Nolympiastadion

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    12
    Eine öffentliche Klage dürfte in ein erneutes mediales Eigentor münden. Fettnäpfchen werden bei uns doch schon genug frequentiert.

    Es ist allerdings schon denkbar, dass in diversen Schubladen noch Dokumente über anrüchige Machenschaften zu finden sind, wurde ja schon von ehemaligen Funktionären angedeutet.

    Besser wäre also, diese als Hebel bei Mandatsträgern hinsichtlich der angestrebten Eigenständigkeit wegen der Spielstätte versuchen zu nutzen. Man ist auf das Entgegenkommen sowohl der Stadt als auch der Messe angewiesen.

    Mir schwant nämlich, dass bei der nächsten Zusammenkunft für ein 1860-Stadion in Riem ein neuerliches „Es gäht hoid ned“ herauskommt...

    Mit dem Vermieter aber dürfte es gar nicht so schwierig werden, da die uns doch eh loswerden wollen. Meines Wissens gilt der Mietvertrag bis 2025 und dann kann 1860 eine einseitige Option für weiter 5 Jahre ziehen? Ein Wink mit diesem „Zaunpfahl 2030“ könnte da durchaus beschleunigend wirken.

    Sich jedoch in eine „Übergangslösung-Oly“ treiben zu lassen, nur damit man aus der AA rauskommt, wäre anachronistischer Irrsinn. Sollen die Politiker doch weiter den Steuerzahler für diese fußballuntaugliche Leitathletikschüssel zahlen lassen.
     
  5. IMMORTAL1860

    IMMORTAL1860 Löwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    450
    Daurauf kannst wetten, was man so hört, will die Stadt uns unbedingt ins Oly drängen.
     
  6. Isar-12

    Isar-12 Kleinlöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    31
    Das mit dem Oly ist wahrscheinlich recht simpel mit der Stadt. Die muss das Oly ja umfachreich wegen Brandschutz sanieren (Millionenkosten) und braucht dringend Einnahmen aus dem Olympiapark. Daher könnte Sie da zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen.
     
  7. Youngblood

    Youngblood Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    68
    Nicht klagen weil wir sonst die nächste Klatsche einkassieren würden. Das Ding ist durch! Move on!
     
  8. TSV1860Hollywood

    Registriert seit:
    9. Februar 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Macht er eh nicht. War reines Blabla, um die Fans auf Linie zu bringen.
     
  9. IMMORTAL1860

    IMMORTAL1860 Löwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    450
    Ergibt auch keinen Sinn das zu machen weil aussichtslos und zeitverschwendung.

    Er hat auch nicht gesagt das er das macht, sondern wenn die Mehrzahl der Basis es möchte, macht er es.
    Er hat es auf alle Prüfen lassen was ich so von meinem Spezl aus der AW Szene gehört hab.
     
  10. Youngblood

    Youngblood Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    68
    Natürlich. Wäre dumm wenn er das nicht gemacht hätte. Es geht hierbei um Millionen.
     
    Löwenstark gefällt das.
  11. Löwenstark

    Löwenstark Kleinlöwe

    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    69
    Danke für die Klarstellung. Es ist sehr bezeichnend, dass viele HI-"Kritiker" nicht genau lesen, was er tatsächlich gesagt hat.

    Warum bleibst Du nicht im Kommentarbereich? Hier wird ernsthaft diskutiert
     
    #11 Löwenstark, 14. Februar 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Februar 2017
    da Bianga und IMMORTAL1860 gefällt das.
  12. TSV1860Hollywood

    Registriert seit:
    9. Februar 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Im Kommentarbereich werden sämtliche Anmerkungen, die auch nur ansatzweise als Kritik an Hasan Ismaik aufgefasst werden könnten, gelöscht. Auch die Nachfrage, was am gelöschten Beitrag beleidigend gewesen ist.
    Für meinen Geschmack redet HI ein bisschen zu viel heiße Luft. Sicher, er hat das TG saniert, er hat heuer richtig Geld bereitgestellt und die Darlehen sogar zinslos zur Verfügung gestellt anstatt der bislang üblichen 7 %. Er war in letzter Zeit häufig in München. Aber: dass er sich eine Wohnung in München suchen will, hab ich 2011 gelesen und letztes Jahr wieder. Passiert ist nichts. Von irgendwelchen Nachforschungen zum Anteilsverkauf liest man nichts mehr. Vom Stadionbau hört man nichts mehr außer "Riem ist zu klein". Klingt für mich nach "gähd hoid ned".
    Nicht falsch verstehen, ich lasse mich ja gern positiv überraschen. Aber nach den Erfahrungen der letzten Jahre bin ich eben skeptisch.
     
  13. harie

    harie Kleinlöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    15
    Das Ding ist durch.
    Der Verkauf erfolgte 2007
    Verjährung läuft 3 Jahre ab Ende des Jahres in dem Verkauf erfolgte.
    Also am 01.01.2011, weshalb Stoffers die Klage am 31.12.2010 eingereicht hatte .

    Ablösung der Rückkaufoption erfolgte 2009 für 1,2 Mio Euro.
    Verjährung läuft 3 Jahre ab Ende des Jahres in dem Verkauf erfolgte.
    Also ist das Ganze seit 01.01.20123 rum ums Eck.
    Auch für Hasan.
     
  14. IMMORTAL1860

    IMMORTAL1860 Löwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    450
    Der hat aber lediglich wegen Sittenwidrigkeit des Caterer Vertrages geklagt, nicht wegen dem Verkauf.
     
  15. Löwenstark

    Löwenstark Kleinlöwe

    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    69
    Hier sehe ich die Möglichkeit aber auch Herausforderung, HI & Friends zu signalisieren, dass wir Fans den Weg zum eigenen Stadion so schnell als möglich gemeinsam gehen wollen - und uns klar gegen ein Abdrängen auf eine nicht näher definierte ferne Zukunft oder gar das Leichtathletikstadion Oly aussprechen. Je früher hier Druck von unten kommt, desto weniger können interessierte Kreise eine Verzögerungspolitik glaubhaft durchhalten. Ich bin sicher, dass HI nicht bremst.
     
    IMMORTAL1860 gefällt das.
  16. IMMORTAL1860

    IMMORTAL1860 Löwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    450
    Hab's ja auf DB24 schon mal geschrieben, wenn die Stadt meint, sie müsse sich wieder, bei allem was 60 betrifft ,quer stellen, dann muss man sich halt außerhalb des Münchner Zuständigkeitsbereich was suchen. Kreis Erding zum Beispiel. Nah am Airport, halte ich sowies grundsätzlich für den idealen Standpunkt.
    Ihr Oly kann höchsten eine Zwischenlösung sein, außer sie würden es uns umbauen lassen und das Problem mit dem geschützten Dach lösen.
     
  17. Youngblood

    Youngblood Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    68
    Oh Gott! Bloß nicht. Das neue Stadion muss mit der U-Bahn erreichbar sein, sonst fehlt die Identifikation mit der Stadt München.
     
  18. Süd-West-Löwe

    Süd-West-Löwe Kleinlöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    15
    Wahnsinn... bei sochen Löwen wird es einem wirklich angst und bange.
    Erding? Airport? Damit es alle die, die mit dem Flieger anreisen bequemer haben? Am besten nennen wir uns dann auch gleich in TSV 1860 Erding um. Oder wir mieten uns noch besser bei den Augsburgern ein! Liegt auch super an der Autobahn und die sind wenigstens nicht ganz so schlimm wie die Schäbigen von der Seitenstraße.
     
  19. IMMORTAL1860

    IMMORTAL1860 Löwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    450
    Warum? weil man weiter denkt wie 5 m Feldweg oder mal wieder mit einer anderen Meinung nicht klar kommt? Oder weil man denkt das alle Fans aus München selber kommen?

    Der Standpunkt nah am Airport wäre aus vielen Gründen nicht verkehrt. 1. Es gibt dort Fläche, 2. aus jeder Richtung Autobahnanbindung, 2 bahn Linien (S1,S8), Shuttle Bus Infra. 3. genügend Parkplätze, 4. Es wäre eine Kooperation mit dem Flughafen möglich( sowie auch mit der Therme, da könnte man dann eine Art Fanwochende mit Ticket fürs Spiel ,Therme und Übernachtung anbieten) wo man dann z.b Auswärtstickets in Verbindung mit Flugtickets anbieten könnte, gleiches Umgekehrt für Gästefans. Auf Sicht allein schon interessant sollte man mal wieder europäisch Spielen. 5. Wenn man das Stadion als Mehrzweck Arena nutzt, ist der Standpunkt für Künstler seien es Konzerte oder sonst was, zig mal interessanter ,allein schon von der Anreise her als das Oly.
     
    #19 IMMORTAL1860, 16. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2017
    ICFPFALZ gefällt das.
  20. Süd-West-Löwe

    Süd-West-Löwe Kleinlöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    15
    Ich denke nicht nur weiter als 5m, sondern sogar von Giesing bis nach Erding und da spiegelt dein Beitrag den kompletten Gegensatz zu Tradition und Identität im Fußball wider und man denkt zwangsläufig an amerikanische Verhältnisse, wo ein Verein mal schnell nach einem Verkauf in eine andere Stadt umgezogen wird.
    Und bei Kombitickets mit der Therme oder Auswärtstickets mit Flugreise bin ich dann endgültig raus und da ist angst und bange als Gemütslage noch ziemlich vorsichtig ausgedrückt.
     

Diese Seite empfehlen