Ultras, Hardcore LÖWEN

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von babablue, 7. Juni 2017.

  1. babablue

    babablue Kleinlöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    34
    Münchens Große LIEBE !!!
     
  2. babablue

    babablue Kleinlöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    34
    ich bin für 1860% für unterstützer unserer Löwen !!!
    was ich nicht mag sind radikale!
    verteh den frust was sportlich und was im managment abgegangen ist, wie bei mir !!! das ist keine Rechtfertigung wie man sich im stadion zu verhalten hat !!!
     
  3. Bluebalu

    Registriert seit:
    9. August 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
  4. ICFPFALZ

    ICFPFALZ Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    291
  5. bla1860

    bla1860 Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    207
    Ich kenn mich mit der Situation in Hannover nicht so gut aus.
    Aber was Kind da macht ist schon gefährlich.

    Also erstmal grundsätzlich für den Fußball (50+1). Wobei man da je nachdem wie man der Regel gegenüber eingestellt ist natürlich unterschiedlicher Meinung sein kann.

    Aber jetzt auch in Bezug auf seine Aussagen bzgl der Ultras.
    Ich glaube nicht, dass das sonderlich klug ist was er da macht.

    Die meisten dürften mitbekommen haben, was am Wochenende bei Hannovers Testspiel in Burnley passiert ist.
    Es ist nicht sonderlich unwahrscheinlich, dass das in Zusammenhang mit Kinds Vorstoß in Sachen 50+1 zusammenhängt.

    Jetzt noch diese Aussage..
    Ich will nicht unken. Aber es würde mich sehr überraschen wenn es diese Saison in Hannover ruhig bleibt.

    Und loswerden wird man die Ultras so oder so nicht. Das kann er vergessen.
    Man kann sie so aus dem Stadion rausbringen. Ja, das schon. Die Hannoveraner haben vor ein paar Jahren ja schonmal die Heimspiele der Profis boykottiert (und wurden dann von Mannschaft und Trainer angebettelt zurück zu kommen, da man so heimschwach war wie nie und kurz vorm Abstieg stand).
    Aber dann gibts halt ausserhalb vom Stadion Probleme. Die nächste Mitgliederversammlung in Hannover dürfte jedenfalls mindestens so interessant werden wie bei uns.

    Kind schafft damit nichts weiter als dass sich die Leute noch mehr radikalisieren werden.
     
  6. WeissbierWaldi

    WeissbierWaldi Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    142
    Für mich ganz einfach, wer randaliert Stadionverbot auf Lebenszeit, aber überall. Und fertig
    Stimmung ja, der Rest hat nichts im und um das Stadion zu suchen

    @bla1860
    Der Kind finanziert Hannover seit 20 Jahren erfolgreich und seriös...
    Übernommen hat er den Verein ja schon lange, nun wirds halt offizell
     
  7. bla1860

    bla1860 Junglöwe

    Registriert seit:
    7. Februar 2017
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    207
    Auf Lebenszeit ist doch leicht übertrieben.
    Das geht bei nem Erstvergehen auch vor keinem Gericht der Welt durch.
    Bei Wiederholungstätern, vor allem bei schlimmeren Verstößen, dann natürlich irgendwann schon.
    Aber auch außerhalb vom Fußball ist es ausser bei Mord bei eigentlich keiner anderen Straftat der Fall, dass du sofort lebenslänglich hinter Gitter kommst.

    Ja Kind und zB Ismaik kann man nicht 1:1 vergleichen. Ich find den Kind so gesehen auch "weniger schlimm" und es gibt bzgl 50+1 ja auch diese Regel mit den 20 Jahren die du am Stück in einem Verein bist.
    Dennoch ist "Alleinherrschaft" für eine Person niemals gut. Ein Fußballverein sollte so gesehen schon den Mitgliedern gehören. Und wenn die gar nichts mehr zu sagen haben, dann kann das nicht Sinn der Sache sein.
    Zudem weiß niemand was Kind genau macht wenn er wirklich schalten und walten kann wie er möchte.
    Und seine Aussagen bzgl der Ultras sind natürlich gefährlich und kontraptoduktiv.
     

Diese Seite empfehlen